International Automotive Workers Coordination

Resolution gegen die Entlassung des Bergarbeiters Julian Wächter

28. Januar 2024: Lieber Julian, liebe Mitstreiter der Internationalen Bergarbeiterkoordination, wir stehen solidarisch an deiner und eurer Seite gegen die Entlassung von Julian durch Kali+Salz nach der kämpferischen Rede auf der Betriebsversammlung. Wir haben dich bei der 3. Internationalen Bergarbeiterkonferenz als engagierten Kollegen kennen gelernt und wert geschätzt. Berechtigt setzt du dich ein, gegen miserable Arbeitsbedingungen und die Vernichtung von Arbeitsplätzen im Bergbau. Du stehst für die Zukunft der internationalen Bergarbeiterbewegung.

Neue Arbeitsplatzvernichtungspläne bei Bosch und ZF - Automobilarbeiter zum Kampf um jeden Arbeitsplatz herausgefordert

Dokumentiert aus rf-news.de vom 24.1.2024: "Der Bosch-Vorstand sorgt gerade in der Region um Stuttgart für Unruhe unter den Leuten: Erst waren es 1500, dann 1200 und zuletzt 500 Arbeitsplätze, die besonders hier vernichtet werden sollen. Auch ZF mit Sitz in Friedrichshafen will laut dem Gesamtbetriebsrat in Deutschland in den kommenden Jahren 12.000 Arbeitsplätze vernichten.¹ Und Mercedes-Benz „prüft“ den Verkauf eigener Niederlassungen mit 8000 Beschäftigten!

Neujahrsgrüße: Wir wünschen euch ein kämpferisches und erfolgreiches Jahr 2024!

2. Januar 2024: Liebe Kolleginnen und Kollegen, wenn wir auf ein ereignisreiches und beeindruckendes Jahr 2023 zurückblicken, möchten wir euch allen für eure Unterstützung und Zusammenarbeit innerhalb der Internationalen Automobilarbeiterbewegung danken. Für 2024 brauchen wir weiterhin Kraft, Kampfgeist und Initiative, um die internationale Arbeiter- und Gewerkschaftseinheit zu organisieren und zu entwickeln.

Solidaritätserklärung an die Streikenden gegen Tesla in Schweden: Herzlichen Glückwunsch zu euren zähen und ermutigenden Streiks gegen Tesla zur Durchsetzung von Tarifverträgen!

22. November 2023: Liebe Kolleginnen und Kollegen, Eure Streiks weitet ihr seit vier Wochen aus. Das Erfolgsrezept ist die branchenübergreifende Zusammenarbeit von bisher neun Gewerkschaften. So habt ihr erreicht, dass nicht nur die Arbeit in den Werkstätten, die Reinigung der Büros, die Lieferung von Ersatzteilen, Briefen und Paketen, sondern auch die Verladung von Fahrzeugen von Tesla durch die Hafenarbeiter blockiert werden. Richtig so!

Solidarität mit dem fristlos von Kali&Salz entlassenen jungen Bergmann

20.11.2023: Wir protestiert gegen die fristlose Entlassung eines jungen Bergmanns durch den Bergbaukonzern Kali&Salz (K+S) wegen eines Redebeitrag auf der Betriebsversammlung. Der junge Kumpel war gewählter Delegierter aus Deutschland bei der 3. Internationalen Bergarbeiterkonferenz vom 31.8.-3.9.2023 in Thüringen. Wir protestieren aufs Entschiedenste gegen diese Kündigung. Sie richtet sich nicht nur gegen ihn, sondern gegen die internationale Bergarbeiterbewegung und gegen alle kämpferischen Kolleginnen und Kollegen.

IG Metall Delegiertenversammlung in Nordhausen: Solidarität mit den Streikenden der UAW in den USA

Nordhausen, 06.11.2023: Stand Up! Euer Kampf ist unser Kampf! Liebe Kolleginnen und Kollegen, Seit mehreren Wochen steht ihr bereits im Kampf um eure berechtigten Forderungen. Auch wir in Deutschland stehen den gleichen Krisen gegenüber. Die Auswirkungen von Inflation, Arbeitsplatzvernichtung, Reallohnverlust und Sozialraub sind auch für uns immer stärker spürbar. Wir kennen eure Sorgen nur zu gut. Deshalb erklären wir uns solidarisch mit eurem Kampf! Der Druck auf unsere Lebens- und Arbeitsbedingungen wird in Zukunft weiter steigen. Deshalb müssen wir unsere Kämpfe gegenseitig koordinieren und unterstützen, kein Kampf darf mehr allein stehen! Wir wünschen euch und euren Familien viel Kraft, Mut und Standhaftigkeit! Hoch die internationale Solidarität!

Artikelaktionen